Written by Humphrey Carter on Juli 19, 2017 in Aktuelles

CompoTech erhöht seine Produktionskapazität durch eine neue AFL-Produktionslinie mit Einsatz von Robotern zur Unterstützung der Faserlegung. Alle für die Faserlegung vorgesehenen Maschinen und Software wurden durch CompoTech in Verbindung mit einem sechsachsigen Kuka Roboterarm zur Fasermanipulation.
Dies ermöglicht viele neue Produktionsmöglichkeiten und Kosteneinsparungen bei gleichzeitig reduziertem Verbrauch und einer besseren vorgepressten Verfestigung auf flachen Oberflächen.

Vitek Sprdlik (Technischer Leiter) erklärte, dass  „es viele Vorteile gibt, um die Faser auf diese Weise zu kontrollieren. Wir erwarten, dass wir weitere entdecken werden, da wird verstärkt damit arbeiten. CompoTech ist immer bestrebt, unseren Prozesse zu verbessern und neue Entwicklungsmöglichkeiten zu finden. Wir haben uns entschlossen, diese Technologie in Verbindung mit unserer eigenen Wicklungssoftware einzusetzen, damit wir nicht völlig auf einen Dritten angewiesen sind und unser bereits bestehendes Know-How nutzen können. Dies wird die Grundlage für viele weitere Prozesse in der Produktion sein, wo auch die Zukunft in der Verbundwerkstoff-Industrie liegt.“