Written by Rory Carter on Dezember 16, 2015 in Aktuelles

CompoTech arbeitet mit dem tschechischen Formel-Motorsport zusammen, um eine Monocoque-Schale für Rennwagen herzustellen. Der komplette Körper wird in einem automatischen Fadenverlegungsprozess in einem Stück gefertigt und verwendet den dämpfenden Korkkern-Verbundwerkstoff innerhalb des Schichtstoffs.

Dieses Projekt setzte sich aus vielen Entwicklungsstufen zusammen. Das Hauptziel war es, beim Wickeln eine geschlossene Sandwichhülle mit nahezu quadratischem Querschnitt herzustellen. CompoTech entwickelte klappbare Dorne zum Entfernen, da das Monocoque-Profil ein ungleichförmiges Teil ist. Wir haben mit dem Kunden daran gearbeitet, eine äußere Formgestaltung mit Radiuskurven zu entwickeln, um die Herstellung zu ermöglichen.

Die daraus resultierende Struktur wurde aus Standardmodulfasern und 8mm Korkkern im Einzel-AFL-Verfahren hergestellt.

Die resultierende Schale weist eine viel höhere Torsionssteifigkeit als die vorherige Schale auf, die aus verschiedenen Teilen zusammengesetzt und beschichtet ist. Sie verfügt über eine nahtlose Struktur und ist trotz mehrerer Öffnungen durch ein automatisiertes Verfahren deutlich kostengünstiger als Standard-Formteile.

Diese Art der Struktur und der Produktionsmethode kann ebenfalls bei anderen, herkömmlich geformten und zusammengesetzten Teilen, wie Flugzeug- oder Bootsteile, eingesetzt werden.